Fliegen

In der Praxis bedeutet die Makrofotografie, dass kleine Motive ganz groß rauskommen. Ich selbst nutze in der Makrofotografie hauptsächlich mein Sony-Objektiv 18-135. Bei stillen Motiven setze ich häufig das Sony DT 2.8/30 Macro oder das Sigma DG 2.8/70 Macro ein. Wenn der Autofokus-Modus bevorzugt wird, sollte zum Fokussieren lediglich ein Fokusfeld verwendet werden. Am besten nutzen Sie das mittlere, es besteht zumindest bei DSLRs aus einem sensibleren Kreuzsensor. Erfahrene Fotografen sollten jedoch ein Stativ und ein Macroschlitten verwenden. Hier hat man die Möglichkeit eine Serie von Bildern in verschiedenen Schärfeebenen zu erstellen, um diese im Anschluss digital zu verrechenen und so ein Bild von unglaublicher Schärfentiefeerweiterung zu erreicht. Man nennt es auch Fokus-Stacking.
6 Bilder stehen Ihnen zu diesem Thema zur Auswahl. Pro Seite sind jeweils 3 weitere Bilder zu entdecken.

Seitenauswahl: - 1 - 2

Vorschau | Fliege mit Lupenobjektiv | Cam: | Objektiv: | Brennweite: | Belichtung: | Blende: | ISO: | 16.02.2020

Vorschau | Fliege auf Unkraut | Cam: SONY SLT-A65V | Objektiv: 50mm F2.8 Macro | Brennweite: 500/10 | Belichtung: 1/250 | Blende: f/7.1 | ISO: 400 | 12.08.2018

Vorschau | Fliege uaf Blatt | Cam: SONY SLT-A65V | Objektiv: 90mm F2.8 Macro SSM | Brennweite: 900/10 | Belichtung: 1/400 | Blende: f/5.6 | ISO: 200 | 14.07.2018

Seitenauswahl: - 1 - 2


Die Besten

Kontakt


webmaster@sss-design.de